Corona Virus: Wenn Fake News Billionen kosten!

Als das Corona Virus in die Schlagzeile kam, dachte ich: „Nicht schon wieder so ein Tamtam um nichts!“ Das hatten wir doch schon bei der Schweinegrippe erlebt. Ich dachte eigentlich, es würde so ähnlich verlaufen wie bei der Schweinegrippe. Anfangs ne riesen Panikmache, und dann lässt man alles im Sande verlaufen.

Doch der Unterschied zur Schweinegrippe ist, dass man dieses mal auch Massnahmen getroffen hat, und zwar drastische. Die Schweinegrippe war mehr oder weniger ein mediales Ereignis. Da ist es leicht das abflachen zu lassen. Doch Massnahmen kann man nicht einfach grundlos aufheben. Da würde man sich eingestehen, dass man Fehler gemacht hat. So ein ehrliches Geständnis von der Politik zu erwarten, ist wohl zu viel verlangt.

Eine Information die erst jetzt langsam durchdringt, ist, dass das Coronavirus kein neues Killervirus ist. Corona gibt’s schon lange, es interessierte einfach niemanden. Es ist auch nichts Neues, dass die Vieren sich ständig verändern. Bei den Corona Toten, ist im übrigeh überhaupt nicht nachgewiesen, ob Corona auch wirklich für den Tod verantwortlich war. Man hat lediglich dort Corona Viren gefunden. Wobei möglicherweise nicht mal das garantiert ist, da die Tests vorher nicht Validiert sein sollen. Sprich heisst, sie reagieren vielleicht auch auf andere Viren. Ist das Corona Virus vielleicht ein ganz harmloses Virus? Und weshalb dann die Panikmache?

Und selbst wenn die Statistiken stimmen sollten… ist diese Reaktion gerechtfertigt? Wenn man den Statistiken Glauben schenken will, haben wir bis jetzt 18 Corona Tote in der Schweiz. So nebenbei erwähnt, es handelt sich in der allermeisten Fällen um sehr alte Menschen oder Menschen mit massiven Vorerkrankungen. Die Gefahr des Todes ist da sowieso allgegenwertig. Man schliesst dafür Schulen, Einkaufscenters, Caffees, sagt alle Veranstaltungen ab. Ist diese Reaktion verantwortlich?

Wir könnten auch gleich sämtliche Strassen schliessen, und ein komplettes Verkehrsverbot erteilen. Denn jährlich sterben auf unseren Strassen rund 200 Menschen. Von den Menschen die Schwer verletzt werden, und ein Leben lang an den Folgen leiden, spricht noch niemand. Man müssten also die Strassen längst dicht gemacht haben. Dennoch war das nie ein Thema.

Ich denke, dass die Politik massiv überreagiert hat, weiss sie selbst, doch wie kam es Soweit? Schuld meiner Meinung nach ist wieder mal das Fake News Prinzip. Ich habe in einem Blog bereits mal über die Funktionsweise berichtet. Diesmal hat man zwar keine Falschinformationen gestreut. Sondern nur der Menschheit ein paar wichtige relativierende Informationen vorenthalten. Diese Information verbreitet sich dann rasend schnell im Internet. Gegeninformationen haben gar keine Chance mehr durchzukommen. Die Panikmache ist perfekt. Politiker und Fachleute müssen reagieren, weil ihnen sonst Verharmlosung vorgeworfen wird.

In einigen Monaten wird es dann heissen, das Corona Virus verursachte einen Schaden von mehreren Billionen US Dollars. Damit rechtfertigt man dann Milliarden um einen Impfstoff dagegen zu suchen.

Und damit prognostiziere ich bereits die nächste Fake News. Denn der Schaden entstand nicht durch das Virus, sondern durch die. Fake News und die Panikmache und die Falsche Reaktion darauf von Bevölkerung, Medien und Politik!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .