IT Anschaffungen, nicht übertreiben!

Wer zu hause eine IT Anlage hat, kennt das. Die Geräte sind schnell outdate und man muss jährlich Geld in die Hand nehmen um die Anlage wieder zu verjüngen. Klar macht es einen Unterschied, ob man professionell damit arbeitet oder eben nur so ein Ding hat, weil es ohne eben nicht mehr geht. Als IT Freak ist man natürlich gerne auf der modernen Seite. Doch wir, und da schliesse ich mich gerne mit ein, übertreiben gerne mal.

Letztes Jahr habe ich eine kostspielige Anschaffung gemacht. Ich habe mein Hauptgerät ersetzt. Die Überlegungen dahinter und wie das Aussieht, habe ich in diesem Blog beschrieben. Dennoch, eigentlich schaffe ich mir jedes Jahr was neues an. So stellte ich mir auch dieses Jahr die Frage, was ich verbessern könnte.

Beim X270 ist der Engpass der Prozessor. Der i7 hat nur zwei Kerne. Aufrüsten lässt sich das aber nicht. Daher spielte ich mit dem Gedanken das Notebook zu verkaufen und mir ein leistungsstärkeres zu holen. Ich hätte auch schon ein persönlicher Favorit gehabt, Das Lenovo Thinkpad X1 Carbon Extreme. Mit Hexa Core (Sechs Kern) und einer Dedizierter Graphikkarte lässt das Ding keine Wünsche offen. Ne absolute Rennmaschine unter den Notebooks.

Doch dann kam der zweite Teil, was bringt mir der Wechsel. Das ist nicht nur eine Kostenfrage sondern auch eine Frage des Aufwands. Denn bis ich mein System wieder so konfiguriert habe, wie ich es haben will, vergehen ein paar Stunden. Lohnt sich das?

Natürlich hängt das ganz davon ab, wie man die Kiste benutzt. Das bisschen PHP fordert meinen Laptop überhaupt nicht. Es gibt ganz selten Situationen wo ich mir sage… Ach ein paar Prozessorkerne mehr wäre kein Luxus. Die 16GB Arbeitsspeicher reize ich nie voll aus und die 512GB SSD sind nur halb voll. Programmdateien brauchen kaum Platz auf dem Rechner. Mit anderen Worten, der Wechsel hätte mir nichts gebracht. Es wäre einfach nur Luxus gewesen.

Dennoch habe ich mir etwas bestellt. Ich arbeite ja zu Hause über eine Docking Station an einem normalen Bildschirm, Tastatur und Maus. Der Bildschirm ist schon ziemlich alt. 8 Jahre um genau zu sein. Er war nie für die Nutzung am Hauptcomputer bestimmt, daher wählte ich eine nicht so hohe Qualität damals. Heute habe ich mir einen neuen Bürobildschirm bestellt, und darauf freue ich mich.

So bleiben die IT Anschaffungen erst mal moderat, wir wollen es ja nicht übertreiben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.