Netzwerk der vermeintlichen Versager

Es ist schon mehr als zwei Jahre her, als ich die Idee hatte, mit lauter „Versager“, die in unserer Wirtschaft keinen Platz finden, etwas zu gründen. Vor eineinhalb Jahren habe ich das getan. Wir waren zu zweit, Marc und ich, die den Verein Vefko ins Leben riefen.

Wie es so mit neu gegründeten Sachen ist, gingen wir mit viel Elan an die sache. Mussten aber auch feststellen, dass eine gute Idee alleine nicht reicht, um Leute zu überzeugen. Vor allem bei der Sponsorensuche reichte eben nur eine Idee und ein Konzept nicht wirklich aus.

Marc und ich hatten immer eine gute Zusammenarbeit. Wir hatten unsere höhen und unsere Tiefen mit der Vefko. Manchmal machte es tierisch Spass, und manchmal war es einfach nur mühsam. Es gab einige Legendäre Situationen über die wir wohl noch lange sprechen werden und ich bin froh das gemacht und miterlebt zu haben.

Das klingt jetzt so, als ob es vorbei wäre und das Projekt Vefko eingestampft. Nein das ist nicht so… die erste Phase des Projektes ist vorüber. Denn nun ist das passiert, was an was wir lange nicht geglaubt haben. Unser „Netzwerk der vermeintlichen Versager“ wächst. Es sind nämlich schon vier. Ist jetzt nicht viel, aber vier Leute, die sich selbst von sich aus für ihre Berufliche Zukunft einsetzen, ist doch schon mal was! Das heisst auch vier Leute die sich nicht als Opfer sehen und die ihr Potential ausschöpfen wollen.

Doch von zwei auf vier ist eine grosse Veränderung. Wir müssen jetzt erst lernen, wie wir zu viert effizient arbeiten. Einige Umstellungen haben wir ja bereits vorgenommen, damit der Workflow in der Software Entwicklung besser passt. Aber es wird noch mehr brauchen, und deswegen gehören die Anfänge bereits zu den „Guten alten Zeiten.“

Ich freue mich auf jeden Fall auf die kommende Zeit, eine Zeit in der wieder mehr läuft, und wir auch mehr umsetzen können.

Und hier ist noch der link zur vefko.ch

Über rbircher

1980 geboren, körperlich behindert, Programmieren, Sportler und Initiator. Nach einer 20 jährigen, sehr intensiven Sportkarriere habe ich nun mit Vefko.ch mein eigenes Startup und auch die sportliche Reise geht weiter... wenn auch nicht ganz so intensiv.
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Vefko veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Netzwerk der vermeintlichen Versager

  1. Viel Erfolg Jungs! Gerade wenn das Herz an einer Sache hängt, soll man es probieren sonst wird man sich ein Lebenlang fragen: Was, wäre, wenn gewesen?

    Ich plane ebenfalls als kleines Projekt irgendwann einmal sowas zu starten. Aber zurzeit stecke ich noch in der Ideenfindung bzw. Sammlung an Infos was ich benötige.

    Gefällt 1 Person

    • rbircher schreibt:

      Ich trug die Idee auch erst lange in mir rum, bevor ich sie umsetzte. Der Anfang ist wirklich nicht leicht, aber oft spielt auch eine grosse Portion Zufall mit. Zwar kenne ich alle Leute mit denen ich zusammenarbeite persönlich, Aber die Zusammenarbeit war dann doch relativ zufällig entstanden.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.