Archiv für den Monat: Februar 2016

Wo ist all die Motivation?

Hallo zusammen

Heute geht es mir körperlich schon wieder besser. Spastik ist auf Normalniveau zurück gegangen und Schmerzen habe ich keine. Na ja, fit fühle ich mich aber auch nicht wirklich. Nur Sport ist manchmal Kopfsache, und genau da hakt’s momentan.

Die Motivation ist im Keller, und ich würde am liebsten gar nicht ins Training gehen. Einfach mal zu Hause zu bleiben und gemütlich nehmen, statt auf dem Sportfeld rumzurasen, wie schön wäre das. Dummerweise geht das nicht. Wir alle kennen den Spruch: „Wer A sagt muss auch B sagen.“ Wer eine Ziel hat muss auch dafür kämpfen, ganz besonders dann wenn es einem schwer fällt.

Mit Freude werde ich heute nicht ins Training gehen, aber ich gehe. Vielleicht findet ja ihr noch ein paar motivierende Worte für mich.

Gruss Raphael

Werbeanzeigen

Samstag, richtig schlechtes Training – Magnesiummangel

Hallo zusammen

Letzten Samstag war wieder mal ein richtig schlechtes Training. Die Spastik war hoch wie selten und das linke Knie schmerzte. Eigentlich konnte ich gar nicht trainieren. Für mich war klar, dass ich wieder mal einen Magnesiummangel habe. Magnesiummangel wirkt sich sehr auf die Spastik aus, da dann Magnesium für das Lösen der Muskeln verantwortlich ist.

Abgesehen davon fehlt mir mein Velo. Das Velotraining als alternative zum rennen ist einfach wichtig. Ich muss jetzt also schauen, dass ich schnell wieder zu einem Velo komme.

Ich habe jetzt über das Wochenende mal Magnesium genommen, und es geht schon viel besser. Ich bin guter Dinge, dass ich bis am Montag wieder voll trainingsbereit bin. Zeit verlieren kann ich mir nicht wirklich leisten, denn ab jetzt wird der Fahrplan straff. Die Leichtathletik Saison wartet, und ich bin noch alles andere als bereit. Es gibt noch viel Arbeit, und dennoch lasse ich mich nicht aus der Ruhe bringen. Ich bin zum richtigen Zeitpunkt bereit! – Auch dieses Jahr.

Gruss Raphael

Lasst uns eine Trainings Planungs Software entwickeln!

Trainer kennen das Problem, die seriöse Trainingsvorbereitung nimmt einiges an Zeit in Anspruch, dazu gehört auch, dass man sich seine Notizen macht. Oft müssen vorbereitete Trainings auch weiter gegeben werden, an Co Trainer oder an die Sportler selbst (für Krafttraining zum Beispiel). Klar, man kann dazu ein Text Dokument verwenden, aber ideal ist es nicht. Computer sind ja wirklich nichts neues, aber weshalb gibt es noch keine vernünftige Software für die Trainingsplanung?!?

Ich stelle mir das wie folgt vor: Man kann aus einer lokalen (also auf dem eigenen Computer) oder online Übungssammlung Übungen in das Training ziehen, anpassen und noch direkt ein paar Übungen dazupacken. Dann das Ganze in PDF umwandeln und ausdrucken oder auf dem Handy oder Tablet ins Training mitnehmen

Das Ganze Open Source frei verfügbar und finanziert über ein Crowdfunding. Wer Interesse hat gibt jetzt ganz schnell eine e-Mail an rbircherapache@gmail.com und teilt dieser Artickel

Für die die nicht warten können, auf openstp.slack.com kann man von Anfang an mit dabei sein. Geplant ist, die Software unter Apache License v2.0 frei zu geben. Die Tore sind offen, für Entwickler und interessierte.

Saison 2016, ich komme

Momentan deutet noch sehr wenig darauf hin, es macht eher den Anschein als ob ich ein ehemaliger Leistungssportler bin, der noch etwas ausplänkelt. Im Training werde ich oft schon gefragt, ob ich nicht mal wieder richtig trainiere. Aktuell trainiere ich dermassen auf Sparflamme dass man gut auf die Idee kommen könnte, ich hätte mich abgeschrieben. Doch soeben habe ich die Mitgliedschaft bei Swiss Athletics gelöst, und das tue ich sicher nicht zum Spass.

Natürlich habe ich keine Chance irgendwelche Rennen zu gewinnen, aber darum geht es auch gar nicht. Es geht darum, zu zeigen was alles möglich ist und das nicht nur auf den Trainingsplätzen, sondern auch mal an Wettkämpfen. So gesehen läuft „Sport of Hope“ weiter.

Welche Events ich laufen werde ist noch nicht klar, ich werde Euch aber rechtzeitig informieren, damit die, die mich anfeuern wollen, auch anfeuern können. Ich laufe gegen eine Persönliche Bestzeit von 20.55 auf 100m an. Ein topen dieser Zeit kann ich eigentlich nur durch körperliche Fortschritte erreichen. Und genau das ist das Ziel. Aufgeben tun wir vielleicht morgen… oder übermorgen… oder gar nie!

Ich fühle mich so schwach Miraculix

Ja, diesen Spruch hätte ich nach dem letzten Training sagen können. Nach nur 6 Läufen fühlte ich mich so, als hätte ich 12 gemacht. Beide Waden übersäuert, meine Oberschenkel waren heiss, und ausser den letzten beiden Läufen bin ich nicht vom Fleck gekommen. Einziges positives, nach dem Training lief ich besser als vorher. Ich verdonner aktuell die Waden zum arbeiten, und das mögen sie gar nicht. Aktuell geht es auf und ab. Normalerweise deutet das immer auf Fortschritte hin. Diesmal auch? Es geht noch knapp ein einhalb Monaten, will ich wieder richtig Gas geben. Momentan sieht es nicht danach aus.

Also Miraculix wo ist der Zaubertrank, her damit, ich brauch den jetzt!

Was ist eigentlich mit raphaelbircher.ch passiert

Letztens kam tatsächlich eine Frage an mich, was eigentlich mit meiner Webseite passiert ist. Da befinden sich nun offenbar eine „Schlankheitsseite“ drauf. Nein Leute, ich bin nicht zu den dubiosen Schlankheitscoachs gegangen. Hier die Story.

Die Seite gehörte tatsächlich lange mir. Ich hatte sie gehegt und gepflegt, und hatte auch viele Besucher. Zu Rekordzeiten waren das über 30’000 Besucher im Jahr. Für eine private Homepage ist das durchaus viel. Ich war dementsprechend auch bei den Suchmaschinen gut gelistet.

Doch die Wartung einer eigenen Seite ist zeitaufwändig. So nutzte ich mehr und mehr den Blog hier, und vernachlässigte die Website. Ich schaltete dann die Domain ab. Wenn ich verhindern hätte wollen, dass die Domain von jemand anderem gekapert wird, hätte ich zumindest die Domain behalten müssen. Ehrlich gesagt hatte ich nicht gedacht, dass die Domain für jemand anders interessant sein könnte.

Doch da habe ich mich getäuscht, es ist unglaublich wie schnell die Internet Spamer sind und wie sie jede Möglichkeit nutzen um auf irgendwelche dubiosen Produkte aufmerksam zu machen. Die Leute die jetzt die Seite betreiben, nutzen die Aufrufe die meine Seite noch hat um auf ihr Produkt aufmerksam zu machen. Aber ich hab mit dem Ganzen überhaupt nichts am Hut. Also mein Blog ist jetzt auf raphaelbircher.wordpress.com