Nass, nässer… na ja, training muss trotzdem sein.

Das Wetter habe ich letzte Woche wohl zu früh gelobt. Heute morgen, kurz vor fünf schaute ich zum Fenster hinaus. Nasse strasse aber es regnete nicht. Also entschied ich mich, nur die Regenschuhe, und nicht die komplette Regenmontur zu montieren. Ich sollte es bereuen. Kaum war ich draussen begann es zu regnen, und es begnügte sich auch nicht mit ein paar Tröpfchen. Hiermit ein herzliches Dankeschön an den Petrus.

Wie auch immer, das Training selbst lief eigentlich gut. Für dass ich erst am Samstag noch ein Unihockeytraining hatte, war ich recht fit. Mitten im Training überlegte ich mir noch einen Abbruch, aber ich war schon so nass, es hätte sich nicht mehr gelohnt.

Am Nachmittag bin ich dann noch mal 5 km gefahren. Gesammt dürfte ich heute irgendwas mit 16 km gemacht haben.

Die Spastik ist heute übrigens sehr tief. das freut mich natürlich.

Gruss und bis morgen.

Über rbircher

Ich bin Jahrgang 1980 und ehemaliger Sportler. Aktuell in der IT Welt unterwegs und offen für die Herausforderungen der Zukunft. Mit einer Behinderung seit Geburt (Zerebral Parese) und Lymphdrüsenkrebs 2005 -2006 habe ich schon einiges hinter mir. In diesem Blog schreibe ich über mein Leben, meine Gedanken und Ideen. Viel Spass. Ach ja, ich lebe in einem kleinen (für die Schweiz nicht so kleinen) Dorf im Bergkanton Graubünden in der Schweiz.
Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s