Immer munter Dorf rauf und Dorf runter

Das Sommertraining habe ich gut überstanden, und jetzt ist eigentlich Herbsttraining dran. Eigentlich… weil diese Woche war es noch mals richtig warm. Deswegen verlegte ich das Training ein letztes mal auf den frühen Morgen. Nur machte ich nicht mehr die langen flachen Strecken, sondern die kurzen „Dorf rauf Dorf runter“ Strecken.

Diese Woche fuhr ich so fast 100 km. Eigentlich liefen die Trainings nicht schlecht. Einzig das anti Spastik Training am Donnerstag lief nicht gut. Die Kadenz bei den Hügelsprints mit dem Fahrrad war völlig im Keller. Heute stellte ich fest, dass ich immer wieder mal grundlos hinfalle. Die Disbalance die ich mit meinem Spezialtraining gegen die Behinderung vorübergehend provoziere, macht sich immer wieder bemerkbar.

Heute Abend ist noch Hallentraining angesagt. Vom Wetter her bin ich gerade froh drum, denn es regnet. Ich bin gespannt wie das Unihockeytraining läuft. Alles in allem war die Woche nicht schlecht. Nur hoffe ich, dass die Disbalance nicht allzu extrem wird.

Über rbircher

1980 geboren, körperlich behindert, Programmieren, Sportler und Initiator. Nach einer 20 jährigen, sehr intensiven Sportkarriere habe ich nun mit Vefko.ch mein eigenes Startup und auch die sportliche Reise geht weiter... wenn auch nicht ganz so intensiv.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s